Bereich Gestaltung


Bereich Gestaltung

Sie gehören zu den kreativen Menschen und haben einen mittleren Schulabschluss? Dann ist ein Bildungsgang
im Bereich Gestaltung vielleicht genau richtig für Sie!

Bildungsgänge: 
- Berufliches Gymnasium Gestaltung | GTA + AHR

- Berufsfachschule für Gestaltungstechnische Assistenten/Assistentinnen | Schwerpunkt Grafik- und
  Objektdesign | GTA + FHR

- zweijährige Berufsfachschule Gestaltung + FHR

- Fachoberschule Gestaltung Klasse 11/12
- Fachoberschule Gestaltung Klasse 12B

Unser Angebot
Mit dem mittleren Schulabschluss haben Sie eine große Auswahl: Sie können die Fachoberschule für Gestaltung
Klasse 11 besuchen oder die zweijährige Berufsfachschule Gestaltung mit FHR, oder sie können sich für eine
Ausbildung in der Berufsfachschule für gestaltungstechnische Assistentinnen/Assistenten bewerben.

Sollten Sie die Allgemeine Hochschulreife als Ziel haben, benötigen Sie einen mittleren Schulabschluss mit der
Qualifikation zum Besuch der gymnasialen Oberstufe (MSA-Q); dann können Sie das Abitur direkt erreichen,
indem Sie das berufliche Gymnasium für Gestaltung erfolgreich absolvieren. Zusätzlich erlangen Sie eine
Berufsausbildung als gestaltungstechnische*r Assistent*in.

Ihre individuellen Interessen
Alle diese Bildungsgängen haben eines gemeinsam: Sie alle haben zu tun mit guter Gestaltung, mit gutem
Design. In der Fachoberschule Klasse 11 können Sie in einem Jahrespraktikum erste eigene berufliche
Erfahrungen im Berufsfeld Gestaltung sammeln, um dann in der Klasse 12 (vollzeitschulisch) konzentriert auf
die Fachhochschulreife hinzuarbeiten. Sollten Sie bereits einen Berufsabschluss im gestalterischen Bereich
haben, können Sie diese bereits nach nur einem Jahr in der Klasse 12B ablegen. In der zweijährigen
Berufsfachschule erhalten Sie Kenntnisse, die Sie auf den Einstieg in eine Berufsausbildung im gestalterischen
Bereich oder ein entsprechendes Studium vorbereiten.

Das berufliche Gymnasium für Gestaltung bietet die Doppelqualifikation – AHR mit Berufsausbildung. Auch die
Berufsfachschule für gestaltungstechnische Assistentinnen und Assistenten endet mit einer Doppelqualifikation:
Sie erhalten ein Zeugnis für den Berufsabschluss und eines für die Fachhochschulreife.


Zurück zur letzten Seite