ANSTELLE EINER SCHWEIGEMINUTE



In den letzten Wochen kam es vermehrt zu fürchterlichen Anschlägen. Nicht nur in Dresden, Nizza, Paris, Lyon
und Wien, sondern auch in Kabul und Oromia wurden Menschen gezielt wegen ihrer Herkunft, ihrer Religion,
ihrer sexuellen Orientierung, ihren Überzeugungen oder schlicht wahllos ermordet.

Alle Täter handelten aus extremistischen Motiven, ebenso wie der Täter von Hanau, der am 20. Februar 2020
neun Menschen erschoss.

Als „Schule mit Courage – Schule gegen Rassismus“ positionieren wir uns entschieden gegen diese Gewalttaten.
Wir verstehen uns als eine Schule, in der Humanität, Toleranz, Diversität und ein freiheitlich-demokratisches
Grundverständnis entscheidende Rollen spielen.

Wir sehen es als unsere Pflicht an, Haltung zu bewahren und unseren Standpunkt deutlich zu machen: Als
Schulgemeinschaft verurteilen wir jegliche Art von Extremismus und gedenken der Opfer der letzten Anschläge.

i.A. Julia Doppelfeld


 

 


Zurück zur letzten Seite