Die Internationale Förderklasse erprobt ihre Deutsch-Kenntnisse im Dschungel eines Supermarktes

Freitag war für die Internationale Förderklasse IF91 nicht nur Zeugnisausgabe-Tag im Rahmen eines gemeinsamen
Frühstücks mit der Parallelklasse, sondern zugleich Abschluss ihrer ersten Lernsituation: Ein gesundes Frühstück
bei niedrigem Budget selbstständig planen und umsetzen.

Was einfach klingt, ist für Deutsch-Sprachlerner eine große Herausforderung. Neben dem Fachvokabular und
angewandter, benötigter Grammatik wurde auch Fachwissen im Berufsfeld Ernährung und Hauswirtschaft über
alle Fächer hinweg vermittelt: Unterschiede beim Einkauf auf dem Markt oder Supermarkt sowie in Deutschland
und dem Herkunftsland, gesunde Ernährung, Beachtung von Hygienevorschriften bei der Essenszubereitung,
die Mülltrennung, Mengen- und Budgetberechnungen, die (live erlebte) Wichtigkeit von Teamarbeit, das
Rollenverständnis von Mann und Frau in der Arbeitswelt, typische Männer- und Frauenberufe, Gestaltung von
Arbeitsprozessen uvm.

Realitätsnahe Einkaufsdialoge wurden im Unterricht geübt und anschließend in der Praxis erprobt. Zum Schluss
musste dann noch das Essen zubereitet werden. Am Ende hat aber alles prima geklappt und hervorragend
geschmeckt. Auch die geladenen Gäste der Klasse IF 92 und ihre Lehrerin Frau Muljan-Valjak waren begeistert.
Wir sind gespannt auf die nächste Lernsituation.

Alina Vieten & Meike Döhrn


 


Zurück zur letzten Seite