BTA bauen in und mit der Natur

Die diesjährige Projektwoche „Prima-Klima“ hat bei den bautechnischen Assistent*innen (BTAs) am Friedrich-Albert-Lange-Berufskolleg das Motto „Bauen in der Natur und mit der Natur“.
Aufgrund der schlechten Wetterverhältnisse können wir gezwungenermaßen leider nicht in der Natur bauen. Stattdessen müssen wir auf Modellhäuser aus natürlichen Baustoffen im Klassenraum ausweichen. Dieses Projekt umfasst die Unterstufe und die beiden Oberstufen des Bildungsgangs der bautechnischen Assistent*innen.


Unsere Mittelstufe beschäftigt sich mit einem Projekt zum Gedenken an den Atombombenabwurf von Hiroshima im 2. Weltkrieg. Dazu wollen sie Besucher anregen, mit Ihnen 1.000 Kraniche aus Origami zu falten. Wie man sehen kann, sind die ersten Exemplare schon im Anflug.


 

Außerdem stellen wir, die angehenden BTA, zusätzlich unseren Bildungsgang mit allen dazu gehörigen Fächern, Projekten und Informationen, vor.
Des Weiteren haben die BTA Schüler*innen ein Internationales Erasmus+ Projekt ins Leben gerufen. Dieses Projekt nennt sich „FLAgShIP“, und wird von der Klassenlehrerin der beiden Oberstufen, Frau Moll-Gajdics geleitet. FLAgShIP ist ein Projekt über Flexible Wohnlösungen - Konzeption, Entwicklung und modellhafte Realisation von nachhaltigen und flexiblen Wohnmöglichkeiten. In diesem arbeiten wir mit Ungarn, Spanien, Frankreich und Schweden zusammen.
Weitere wichtige Informationen finden sie dann am Tag der offenen Tür, am 24. November 2018, hier bei uns am Friedrich-Albert-Lange Berufskolleg, Carstanjenstr. 10 in Duisburg.

Wir freuen uns auf Sie!
 


Zurück zur letzten Seite