Abschlussfeier am Friedrich-Albert-Lange-Berufskolleg

Die Wochen des intensiven Lernens sind vorbei und die knapp 100 Schüler*innen der Abschlussklassen des Friedrich-Albert-Lange-Berufskollegs haben ihre Prüfungen erfolgreich abgeschlossen. Endlich können sie feiern!
Am Samstag, den 30.06.2018 um 10:30 Uhr erhielten nun die Schüler*innen aus den Bereichen Bautechnik, Gestaltungstechnik und Umweltschutztechnik ihre Abschlusszeugnisse in der Aula der Schule. Die Klassen BT51, GT51 und UT51 erlangten nicht nur ihre Fachhochschulreife, sondern in ihrem jeweiligen Bereich innerhalb von drei Jahren zudem einen Berufsabschluss. Einen zweijährigen Bildungsgang absolvierte die Klasse GH61. Diese Schülerinnen und Schüler kamen bereits mit dem Abitur oder einer Fachhochschulreife ans Berufskolleg, um hier den Berufsabschluss des/der Gestaltungstechnischen Assistent/in zu machen. Schließlich feierten noch die Klassen FB61, FG61, HB61 und HG61, dass sie innerhalb der letzten ein bzw. zwei Jahre ihre Fachhochschulreife in den Bereichen Bau- und Holztechnik bzw. Gestaltungstechnik erzielen konnten.
Im Rahmen der Abschlussfeier wurden unsere Schüler*innen nun in feierlichen Reden geehrt und verabschiedet. Schulleiter Meiritz zitierte in seinem Beitrag den Hit „Zusammen“ der Fantastischen Vier mit Clueso, während Bereichsleiterin Schnettler-Fürup die Fußball-WM zum Anlass nahm, Zitate bekannter Spieler in Bezug zu setzen zur Schulzeit und zu den einzelnen Fächern: „I hope we have a little bit lucky!“  – beispielsweise Lothar Matthäus für das Fach Englisch.
Herr Manthey, der Bereichsleiter der Umweltschutztechnischen Assistent*innen, verglich in einer Analogie die Absolvent*innen mit Proben, die in der Chemie genommen werden und die zu größtmöglicher Heterogenität gemischt, filtriert und aufbereitet werden sollen. Im Jahr 2015 waren es 26 Proben, am Ende blieb dann nach eingehender Bearbeitung der Proben leider nur noch die Hälfte übrig.
Die eindringlichste Rede hielt wohl Herr Hoffmann – Bereichsleiter des Bereichs 5 – als er den zukünftigen Lebensweg der Schüler*innen im Sinne eines Navigationsgerätes in verschiedene Etappen aufteilte, an deren Anfang das FAL-BK stand. Um an das Ziel des erfüllten Lebens zu gelangen, müsse man Etappen passieren wie zum Beispiel Familie und Freunde, Job, Freude am Lernen und Gesundheit.  Anderen Menschen zu helfen, stellte Herr Hoffmann auch als wichtige Etappe dar und machte deutlich, wie gut es uns im Vergleich zu anderen Menschen geht, deren Sicherheit nicht gewährleistet ist und die von ihren Familien getrennt werden.
Im Anschluss an die Übergabe der FHR-Zeugnisse an die einzelnen Klassen blieb  noch Zeit zum Anstoßen und für den einen oder anderen nostalgischen Rückblick auf die zurückliegende Schulzeit am FAL-BK.
Wir freuen uns, gratulieren und wünschen unseren Absolvent*innen für ihre private und berufliche Zukunft alles Gute!

Julia Doppelfeld

Sehen Sie hier weitere Bilder der Feier
 


Zurück zur letzten Seite